Zentrale Beschwerdestelle

Die Beschwerde ist der erste Schritt zur Verbesserung

Immer mehr Krankenkassen setzen auf eine zentrale Beschwerdestelle für ihre Versicherten. Denn Schwierigkeiten oder auch Fehler im Umgang der Krankenkassen mit ihren Versicherten kommen natürlich immer wieder vor. Die zentrale Beschwerdestelle soll dafür sorgen, dass die Versicherten nicht von Abteilung zu Abteilung verbunden werden, sondern sich eine Stelle ihrer Beschwerde annimmt. 

Der Kontakt zur Beschwerdestelle ist meist über eine Hotline oder ein elektronisches Kontaktformular möglich. Versicherte können dort Ihre Erfahrungen schildern, falls sie mit der Leistungserbringung oder dem Service der Krankenkasse unzufrieden sind. Die Krankenkassen nehmen Beschwerden ernst und versuchen den Mangel zeitnah abzustellen.

Manche Krankenkassen setzen auf ein umfassendes Beschwerdemanagement. Für diese Krankenkassen ist die Beschwerdestelle nicht nur ein Service für den Versicherten. Stattdessen werden Beschwerden als Chance und wichtiges Feedback wahrgenommen, die eigenen Geschäftsprozesse zu optimieren. Die Berücksichtigung von Mängeln aus der Praxis sind dafür eine wichtige Voraussetzung. Die Krankenkassen wollen dadurch ihren Versicherten in der Zukunft noch bessere Serviceleistungen bieten. 

Die folgende Tabelle führt die Krankenkassen auf, die eine zentrale Beschwerdestelle anbieten. Die Sortierung entspricht der im Bereich "Service und Beratung" im Krankenkassen-Vergleichsreichner erreichten Punktzahl.

Zentrale Beschwerdestelle

  • Klick auf das Logo: Leistungsprofil der Krankenkasse.
  • Klick auf den Namen: Leistungen der Krankenkasse im Bereich Service und Beratung. 

Hinweis: Satzungsleistungen können jederzeit Änderungen unterliegen, informieren Sie sich hierzu immer bei Ihrer Krankenkasse.