Künstliche Befruchtung

Kosten - Methoden - Beste Krankenkassen

DIe Kosten für eine künstliche Befruchtung übernehmen die Krankenkassen in jedem Fall zur Hälfte. Dazu sind Sie gesetzlich verpflichtet. Viele Krankenkassen haben ihre Kostenbeteiligung erheblich erhöht. Einige tragen die Kosten zu 100 Prozent. Eine Liste dieser Krankenkassen finden Sie unten auf dieser Seite.

Damit die Kosten für die künstliche Befruchtung überhaupt durch eine Krankenkasse getragen werden können, müssen diese Bedingungen erfüllt sein:

  • Das Paar, das die künstliche Befruchtung in Anspruch nehmen will, muss verheiratet sein und es dürfen nur Ei- und Samenzellen der Ehegatten verwendet werden.
  • Ein Arzt, der die künstliche Befruchtung nicht selbst durchführt, muss das Ehepaar vorher ausführlich beraten.
  • Von beiden Partnern muss ein HIV-Test vorliegen. Die Frau muss über einen umfassenden Impfschutz verfügen. Wichtig sind insbesondere Röteln, Windpocken und Keuchhusten.
  • Beide Partner müssen mindestens 25 Jahre alt sein. Die Frau muss jünger als 40 Jahre, der Mann jünger als 50 Jahre sein.

Vor Beginn der Behandlung muss der Behandlungsplan der Krankenkasse vorgelegt und genehmigt werden. Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten für die Untersuchung der Gründe eine Unfruchtbarkeit vollständig übernommen. Auch reine Hormonbehandlungen sind Teil des gesetzlichen Leistungskatalogs. Anders ist es bei der eigentlichen künstlichen Befruchtung.

Die Kosten für eine "Insemination ohne Hormonstimulation" belaufen sich auf rund 200 Euro. Bei dieser Methode werden die männlichen Samen direkt in die Scheide, Gebärmutter oder die Eileiter platziert. Die "Insemination mit hormoneller Stimulation" kostet rund 1.000 Euro (ohne die Kosten für Medikamente).

Bei der "In-Vitro-Befruchtung" liegen die Kosten bei rund 3.000 Euro pro Zyklus. Bei dieser Methode erfolgt die Befruchtung außerhalb des Körpers im Reagenzglas. Die befruchteten Einzellen werden dann wieder eingesetzt.

Bei drei Versuchen einer In-Vitro-Befruchtung und einigen Versuchen der Insemination im Vorfeld kommen so bis zu 10.000 Euro zusammen. Die Rechnungen für die eigentliche künstliche Befruchtung durch Insemination oder In-Vitro-Befruchtung werden von jeder Krankenkasse bis zu diesen Grenzen zur Hälfte getragen: 

  • acht Inseminationen ohne Hormonstimulation,
  • drei Inseminationen mit vorheriger Hormonbehandlung,
  • drei Versuche einer In-Vitro-Befruchtung oder ICSI Behandlung.

Einige Krankenkassen übernehmen einen höheren Anteil der Kosten für die künstliche Befruchtung als gesetzlich vorgeschrieben. Diese Krankenkassen sind in der folgenden Liste aufgeführt. 

Bitte beachten Sie, dass sich Satzungsleistungen einer Krankenkasse jederzeit ändern können, und nehmen sie in jedem Fall vor Beginn der Behandlung Kontakt mit Ihrer Krankenkasse auf.

Liste:
KÜNSTLICHE BEFRUCHTUNG - KOSTEN-ERSTATTUNG DER KRANKENKASSEN

KrankenkasseMaximaler BetragMaximaler ProzentsatzAnmerkungen
IKK Nord100,00 %Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent weitere 50 Prozent der genehmigten Kosten. Damit übernimmt die IKK Nord 100 Prozent der genehmigten Kosten für maximal 3 Behandlungsversuche. Bestimmte Bedingungen müssen beachtet werden.
IKK Südwest100,00 %Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent weitere 50 Prozent der genehmigten Kosten. Damit übernimmt die IKK Südwest 100 Prozent der genehmigten Kosten für maximal 3 Behandlungsversuche. Jedoch maximal 1000 Euro je Behandlungsversuch.Antrag anfordern »
IKK Brandenburg und Berlin80,00 %Zu den gesetzliche vorgeschriebenen 50 Prozent übernimmt die IKK BB noch einmal 30 Prozent. Insgesamt werden also 80 Prozent erstatten.Antrag anfordern »
BKK PFAFF75,00 %Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent weitere 25 Prozent der genehmigten Kosten.
BKK VBU75,00 %Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent weitere 25 Prozent der genehmigten Kosten.Antrag anfordern »
BKK DürkoppAdler0,00 €75,00 %Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent weitere 25 Prozent der genehmigten Kosten.
BKK SBH75,00 %Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent weitere 25 Prozent der genehmigten Kosten.Antrag anfordern »
atlas BKK ahlmann75,00 %Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent weitere 25 Prozent der genehmigten Kosten.Antrag anfordern »
BKK Scheufelen4.500,00 €50,00 %Wenn beide Eheleute bei der BKK Scheufelen krankenversichert sind, leistet die BKK Scheufelen einen Zuschuss bis zu 500,00 EUR je Behandlungszyklus für maximal 9 Behandlungszyklen je Paar zusätzlich zur hälftigen Kostenübernahme.Antrag anfordern »
BKK Akzo Nobel Bayern3.000,00 €50,00 %1000 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten. Pro versicherter Ehepartner je Versuch 500 Euro Zuschuss.
WMF BKK2.000,00 €50,00 %Über die gesetzlichen Leistungen (50%) hinaus können Ehepaare einen Zuschuss von bis zu 2.000 Euro (je Person 1.000 Euro) erhalten.
BKK Freudenberg2.000,00 €50,00 %Je Ehepaar ist der Zuschuss innerhalb von 24 Monaten, beginnend ab dem 1. Versuch, auf 2.000 Euro begrenzt.
VIACTIV Krankenkasse1.500,00 €50,00 %500 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.
BKK firmus1.500,00 €50,00 %500 Euro Zuschuss je Versuch und Versicherten für maximal 3 Behandlungsversuche, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
IKK classic1.500,00 €50,00 %Zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten: 500 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche, wenn beide Ehegatten bei der IKK classic versichert sind. Ansonsten 250 Euro Zuschuss je Behandlungsversuch.Antrag anfordern »
Salus BKK1.500,00 €50,00 %250 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche für eine In-vitro-Fertilisation (IvF) oder eine Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI), zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
KNAPPSCHAFT1.500,00 €50,00 %500 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
BKK exklusiv1.500,00 €50,00 %250 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche für eine In-vitro-Fertilisation (IvF) oder einer Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI), zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.
BKK241.200,00 €50,00 %300 Euro Zuschuss je Versuch für bis zu 4 Behandlungsversuchen, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
BKK WIRTSCHAFT & FINANZEN1.000,00 €50,00 %Einmaliger Zuschuss in Höhe von 500 Euro je versicherter Ehepartner, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
BKK Melitta Plus750,00 €50,00 %250 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche für eine In-vitro-Fertilisation (IvF) oder eine Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI), zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.
BIG direkt gesund600,00 €50,00 %200 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Versuche zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
hkk Krankenkasse600,00 €50,00 %200 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
HEK - Hanseatische Krankenkasse600,00 €50,00 %200 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche für eine In-vitro-Fertilisation (IvF) oder eine Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI), zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
BKK VerbundPlus600,00 €50,00 %200 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
Novitas BKK400,00 €50,00 %Übernimmt die gesetzlich geregelten Ansprüche von 50 Prozent der Gesamtkosten.Antrag anfordern »
KKH Kaufmännische Krankenkasse300,00 €50,00 %100 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche für eine In-vitro-Fertilisation (IvF) oder eine Intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI), zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
IKK gesund plus300,00 €50,00 %Antrag anfordern »
Techniker Krankenkasse (TK)250,00 €50,00 %250 Euro Zuschuss je Versuch für maximal 3 Behandlungsversuche, zusätzlich zu den gesetzlich geregelten Ansprüchen von 50 Prozent der genehmigten Gesamtkosten.Antrag anfordern »
Debeka BKK600,00 €0,00 %

Die AOKen nehmen auf eigenen Wunsch am Vergleich nicht teil.