Krankenversicherung für Studenten unter 25 Jahren

Unter 25 Jahren sind Studenten meist kostenlos familienversichert

Studenten, die noch nicht 25 Jahre alt sind, sind grundsätzlich über die gesetzliche Krankenkasse ihrer Eltern kostenlos mitversichert. Voraussetzung für diese "Familienversicherung" ist neben der Altersgrenze auch, dass der familienversicherte Student nicht mehr als 20 Stunden wöchentlich arbeitet - Wochenend- und Nacharbeit zählen nicht mit. Das monatliche Einkommen darf 435 nicht übersteigen (450 Euro bei geringfügiger Beschäftigung). Zulässig ist Vollzeitarbeit in den Semesterferien und Arbeit über 20 Stunden wöchentlich, wenn diese Tätigkeit auf höchsten 50 Arbeitstage befristet ist.

Kostenfrei familienversichert können Studierende auch über ihren Ehepartner oder ihre Ehepartnerin sein, und zwar ohne Altersgrenze. Das Gleiche gilt für eingetragene Lebenspartnerschaften. Kinder von gesetzlich krankenversicherten Studierenden sind in der gesetzlichen Krankenkasse ebenfalls kostenfrei familienversichert.

Studierende, die älter als 25 Jahre sind, müssen sich selbst versichern. Dafür können sie die Studenten-Krankenversicherung mit günstigen Beiträgen wählen. Wer Grundwehrdienst oder Zivildienst abgeleistet hat, darf länger in der Familienversicherung bleiben. Sie verlängert sich um genau diesen Zeitraum.

Die Mitgliedschaft versicherungspflichtiger Studenten endet immer einen Monat nach Ende des Semesters. Das bedeutet, dass auch bei der Exmatrikulation vor Semesterende der Krankenversicherungsschutz noch bis zum regulären Semesterende erhalten bleibt.

Krankenkassen-Wechselservice für Studenten

Hier Informationen anfordern oder gleich online die Krankenkasse wechseln.
Zum Krankenkassen-Wechselservice für Studenten

Krankenkassen-Wechselservice

In diese Kassen online wechseln - schnell, sicher und bequem