Reflexzonenmassage

Der Körper ist in Reflexzonen abgebildet

Jede Reflexzonenmassage geht davon aus, dass der gesamte menschliche Körper in Reflexzonen abgebildet ist. Stimuliert man nun die entsprechende Zone, hat das eine direkte Auswirkung auf das Organ, das genau dieser Zone zugeordnet ist. Die wichtigste Form sind Reflexzonenmassagen der Hände und der Füße. Das liegt daran, dass viele Organe im menschlichen Körper paarig angelegt sind. Entsprechend der Seiten kann man dann auch diese Organe einzeln erreichen.

Tatsächlich nutzen Heilpraktiker die Reflexzonenmassage unter anderem unterstützend zur Diagnosefindung. Oft wird während einer solchen Massage die Berührung einer Reflexzone, deren Organ nicht optimal arbeitet, als eher unangenehm empfunden. Oft sind Reflexzonenmassagen Bestandteil anderer Therapieformen. So gibt es derartige Bestandteile in Praxen für Lymphdrainage. Diese beziehen sich oft auf die Hände. Praxen für Fußpflege hingegen arbeiten mit Methoden aus der Fußreflexzonenmassage. Wie vielen alternativen Methoden fehlt der Reflexzonenmassage der wissenschaftliche Nachweis der Wirksamkeit.

Natürlich gibt es Reflexzonenmassage auch im Zusammenhang mit Wellnessanwendungen. Eine solche Massage kann zwischen einer halben Stunde und einer ganzen Stunde dauern. Dabei ertastet der Masseur zunächst, an welchen Stellen sich eventuelle Blockaden befinden. Er massiert dann die entsprechenden Zonen besonders, wobei er vorsichtig vorgeht. Dann wird auch der Rest des Fußes massiert, um am Ende abschließend entspannt zu werden.

In der Regel werden solche Massagen nur von ausgebildeten Masseuren angeboten, wobei es natürlich auch möglich ist, sich privat über diese Behandlungsmethode zu informieren und sie selbst durchzuführen. Vorsicht ist geboten, wenn es um eine ernsthafte Erkrankung geht. Zum reinen Wohlbefinden spricht aber nichts gegen eine Eigenbehandlung.

Die Reflexzonenmassage ist oft eine begleitende Therapie, die in erster Linie zur Entspannung und zur Lösung von Blockaden dient. Als Alleintherapie wird sie nur bei Verspannungen eingesetzt. Öl oder Creme sorgen dafür, dass die Berührung nicht unangenehm wird, sondern durchgängig fließend bleibt. Auch für ausreichende Wärme sollte im Behandlungsraum gesorgt werden, damit man sich vollständig entspannen kann.

Diese Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Reflexzonenmassage ganz oder teilweise: Kreuzen Sie in der folgenden Tabelle "Reflexzonenmassage" an und klicken auf "Suche starten". Sie sehen dann, welche Krankenkassen zahlen.

Alternative Heilmethoden (ambulant)