Alternative Heilmethoden

Viele Krankenkassen zahlen für alternative Medizin

Alternative Heilmethoden, die sich als Alternative oder Ergänzung zur Schulmedizin verstehen, gehören in der Regel nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen. Immer mehr Krankenkassen öffnen sich aber Behandlungen dieser alternativen Medizin und entsprechen damit dem Wunsch vieler Krankenkassen-Mitglieder. Ob Homöopathie, Osteopathie oder antroposophische Medizin: Einige Krankenkassen übernehmen mittlerweile wenigstens eine Teil der Kosten.

Noch ist die Wirksamkeit vieler Methoden der alternativen Medizin noch nicht hinreichend erforscht. Der Trend ist aber eindeutig: Mittlerweile bieten für die drei am weitesten verbreiteten Bereiche Naturheilverfahren, Akupunktur und Homöopathie die Ärztekammern Weiterbildungen an.

Wir haben für Sie eine Liste der verschiedenen Alternativen Heilmethode zusammengestellt, für die einige Krankenkassen die Kosten ganz oder teilweise übernehmen. Wenn Sie sich für eine bestimmte Behandlungsform interessieren, folgen Sie dem entsprechenden Link. Durch die Liste unten auf dieser Seite können Sie sich aber die alternative Behandlungsformen zusammenstellen, die Sie interessieren.

Diese Krankenkassen übernehmen die Kosten für bestimmte alternative Heilmethoden ganz oder teilweise: Kreuzen Sie in der folgenden Tabelle die alternativen Heilmethoden an, die Sie interessieren, und klicken auf "Suche starten". Sie sehen dann, welche Krankenkassen zahlen. Vor Beginn der Therapie sollten Sie Details mit Ihrer Krankenkasse abklären.

Alternative Heilmethoden (ambulant)