AOK Nordost

Leistungen, Beiträge und Service der AOK Nordost

Kurzporträt der AOK Nordost

Rund 1,8 Millionen Versicherten machen die AOK Nordost zur größten Krankenkasse in den Regionen Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern. Die Größe der AOK Nordost ist die Grundlage für nähe zum Kunden. In vielen Servicecentern können sich die Versicherten persönlich beraten lassen. 

Das Onlineportal „Meine AOK Nordost“ ermöglicht Versicherten, ihre Krankenkassen-Angelegenheiten über das Internet zu erledigen. Mit der App „Meine AOK“ bietet die AOK Nordost ihren Versicherten die Möglichkeit, wichtige Service-Leistungen auch mobil zu erledigen. Mit dem Bonusprogramm per App und der Kostenübernahme für eHealth-Apps und Online-Sportkurse liegt die AOK Nordost im Trend der Zeit. 

Die besten Krankenkassen im Test

Hier finden Sie die die Testergebnisse der großen Krankenkassen-Tests - von Focus Money über Euro bis Stiftung Warentest.

Zu den Testergebnissen

Bonusprogramm

Die AOK Nordost bietet ein digitales Bonusprogramm an, das komplett mobil von den Versicherten genutzt werden kann. Mit einer App oder über ein Webportal können sich Teilnehmer für sportliche Aktivitäten, Vorsorgeuntersuchungen oder Mitgliedschaften im Sportverein schnell und sicher Prämienpunkte bei ihrer Krankenkasse gutschreiben lassen.

Für den Nachweis stehen den Versicherten vielfältige Wege zur Verfügung, etwa ein direkter Foto-Upload, das Scannen von QR-Codes oder die Verwendung von Bluetooth-basierten Beacons. Über „Apple Health“ und „Google Fit können Wearables und Tracking-Apps eingebunden werden, um sportliche Aktivitäten nachzuweisen.

Im Rahmen einer erfolgreiche Teilnahme am Bonusprogramm mit der "FitMit AOK App" können Versicherte Gutscheine für die professionelle Zahnreinigung zu erhalten. 

Schwangerschaft, Geburt und Kinder

Die AOK Nordost bietet ein Programm zur Vermeidung von Frühgeburten. Sie hat „Baby on time" gemeinsam mit Frauenärzten und Diabetologen entwickelt. Das Programm beinhaltet neben den gesetzlich vorgeschriebenen Vorsorgeleistungen zusätzliche Früherkennungsuntersuchungen. Die Mehrleistungen umfassen einen Risiko-Check zu Beginn der Schwangerschaft, einen Baby-Care-Ratgeber, einen Schwangerschaftsdiabetes-Test, Beratungsangebote bei emotionaler Belastung und Präventionsangebote. 

Im Rahmen des AOK-Gesundheitskontos erhalten AOK-Nordost-Versicherte einen Kostenzuschuss zur Hebammenrufbereitschaft. Außerdem können Versicherte durch das Gesundheitskonto Extraleistungen in einem festgelegten Kostenrahmen beanspruchen. Dazu zählen zusätzliche Ultraschalluntersuchungen, ein Toxoplasmose-Test, ein Triple-Test, die Nackenfaltenmessung, eine Antikörperbestimmung auf Ringelröteln und Windpocken, ein B-Streptokokken-Test, ein Zytomegalie-Test, ein PH-Selbsttest und apothekenpflichtige Arzneimittel, die die Wirkstoffe Eisen, Magnesium und Folsäure enthalten. Auf Kosten der AOK Nordost kann eine AOK-versicherte Begleitperson am Geburtsvorbereitungskurs teilnehmen. 

Alternative Heilmethoden

Die AOK Nordost steht alternativen Heilmethoden offen gegenüber und beteiligt sich im Rahmen des AOK-Gesundheitskontos an den Kosten. Sie bezuschusst pro Kalenderjahr drei osteopathische Behandlungen mit einem festgelegten Höchstsatz. Voraussetzung ist, dass ein Vertragsarzt die Behandlung angeordnet hat und ein zertifizierter Osteopath sie durchführt. Die AOK Nordost beteiligt sich an den Kosten für Naturarzneimittel, wenn ein Vertragsarzt diese per Rezept verschrieben hat. 

Vorsorge beim Arzt

Die AOK Nordost bietet ihren Versicherten mit einem Gesundheitskonto ein festes Budget, das sie für Gesundheits- und Präventionsmaßnahmen einsetzen können. Die Kosten für sportmedizinische Untersuchungen werden jedes zweite Jahr erstattet. Die AOK Nordost ermöglicht es ihren Versicherten bereits zehn Jahre früher als gesetzlich vorschrieben an einer Früherkennungsuntersuchung für Darmkrebs teilzunehmen. Die Kosten für eine ärztliche Beratung und die jährliche Stuhlblutuntersuchung übernimmt die AOK Nordost ab dem 40. Lebensjahr. Männer können ab dem 40. Lebensjahr, Frauen ab dem 45. Lebensjahr eine Darmspiegelung machen. 

Apps zur Gesundheitsförderung

Die AOK Nordost beteiligt sich an den Kosten für eHealth-Apps und Online-Sportkurse in einem festgelegten Rahmen. Die Apps sollten Tipps für einen gesunden Lebensstil vermitteln, Ernährungsratgeber sein oder der Krankheitsprävention dienen. 

Die App AOK MoveYoo begleitet die Behandlung beim Therapeuten und ist ein Gemeinschaftsangebot der AOK Nordost und Therapeuten. Kooperiert ein Therapeut mit AOK MoveYoo, weist er den Patienten bei der ersten Behandlung zum Download der App an und übergibt den MoveYoo-ID zur Freischaltung. Der Therapeut erstellt dann mit der App einen Trainingsplan bestehend aus von einem Physiotherapeuten entworfenen Mobilisierungs- und Kräftigungsübungen. Der Patient führt die Übungen durch und kann den Therapiefortschritt in der App verfolgen. 

Adresse

AOK Nordost
Behlertstr. 33A ( Rechtssitz)
14467 Potsdam
Tel: 0800 2650800
Fax: 0800 2650900

Zusatzbeitrag: 0,90 %

Beitragssatz: 15,50 %
Ermäßigter Beitragssatz: 14,90 %

Zahl der Versicherten: 1741800 ( 01.02.2020 )

Mitgliedschaft möglich in: Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

Service und Beratung

Zahl der Geschäftsstellen: 112
Kundentelefon: 0800 2650800 (24 Stunden an 7 Tagen)
Hotline medizinische Beratung: 0800 1 265 265
Arbeitgebertelefon: 0800 2650800
Website: http://nordost.aok.de
Facebook: https://www.facebook.com/AOKnordost/

Dokumentation

Das könnte Sie auch interessieren:

Tipps

Richtig die Kasse wechseln:
So läuft der Wechsel...

Richtig kündigen:
Fristen und mehr..

Günstige Krankenkassen:
Kassen-Vergleich...

Was kostet die Kasse?
Beitragsrechner...

Über Krankenkassen.de

Krankenkassen.de ist das führende, unabhängige Verbraucherportal zum Thema Krankenversicherung in Deutschland. Wir arbeiten verbraucherorientiert und unabhängig von einzelnen Krankenversicherungen, deren Verbänden oder von Maklerorganisationen.

Datenschutz

Wir nehmen Datenschutz sehr ernst: Daten werden nur zur Bearbeitung der jeweiligen Anfrage verwendet und dann gelöscht. Eine Weiterleitung an Dritte ist ausgeschlossen. Die Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen.