Dahmen: Empfehlungen zur zweiten Corona-Boosterimpfung prüfen

Berlin (dpa) - Nach dem erneuten Anstieg der Corona-Infektionen hat
der Grünen-Gesundheitspolitiker Janosch Dahmen eine Überprüfung der
Empfehlungen zu Boosterimpfungen gefordert. «Ich halte es vor dem
Hintergrund neuer wissenschaftlicher Daten für dringend erforderlich,
dass wir in Deutschland die Empfehlungen zur zweiten
Auffrischungsimpfung noch einmal prüfen und gegebenenfalls
rechtzeitig ausweiten», sagte Dahmen der «Rheinischen Post»
(Donnerstag). So könnten beispielsweise auch Menschen, die jünger als
70 Jahre seien und gerade diejenigen mit Risikofaktoren, vor dem
Herbst ein weiteres Impfangebot sowohl gegen Corona als auch gegen
Influenza bekommen.

Die Ständige Impfkommission (Stiko) empfiehlt den zweiten Booster
bislang nur für Teile der Bevölkerung, unter anderem für Menschen ab

70 Jahren, Personal in medizinischen Einrichtungen und
Pflegeeinrichtungen sowie Menschen mit Immunschwäche.