Land will Corona-Testpflicht für Schüler ausweiten

Hannover (dpa/lni) - Die Corona-Testpflicht an Niedersachsens Schulen
soll zum neuen Halbjahr im Februar ausgeweitet werden. Schülerinnen
und Schüler, die noch keine Auffrischungsimpfung erhalten haben,
müssten sich dann ebenfalls täglich testen, kündigte eine
Regierungssprecherin am Dienstag an. «Eine Ausnahme gäbe es dann nur
noch für bereits geboosterte Kinder und Jugendliche.» Bisher sind
alle geimpften und genesenen Schüler von der Testpflicht ausgenommen.

Mit Blick auf eine Testpflicht auch für Kita-Kinder, wie sie die
Grünen und die Gewerkschaft Verdi fordern, prüfe die Regierung
derzeit die mögliche Umsetzung. Entscheidend sei, ob geeignetes
Testmaterial in ausreichender Menge zur Verfügung stehe und ob die
Tests zuverlässig Infektionen mit der Omikron-Variante nachwiesen.