Polizei zählt mehr als 8000 Menschen bei Corona-Protesten in Thüringen

Erfurt (dpa) - Mehr als 8000 Menschen haben sich am Montagabend laut
Polizei in Thüringen an unangemeldeten Protesten gegen
Corona-Schutzmaßnahmen beteiligt. Die Landespolizeidirektion ging
davon aus, dass diese Zahl im Laufe des Abends noch fünfstellig wird.
Abgesehen von kleinen Rangeleien seien die Demonstrationen bislang
friedlich verlaufen, sagte ein Sprecher. Die meisten Teilnehmer habe
man in Gera gezählt - rund 2000. In Altenburg und Saalfeld kamen nach
Schätzungen der Polizei jeweils etwa 1000 Demonstranten, in
Nordhausen 500. Es handelte sich in allen Fällen um sogenannte
Spaziergänge - also keine angemeldeten Versammlungen. In Bad
Salzungen habe ein genehmigter Korso mit 14 Fahrzeugen stattgefunden.