Regierungschefin Dreyer über tödliche Gewalttat: «Schock sitzt tief »

21.09.2021 16:41

Idar-Oberstein/Mainz (dpa) - Die rheinland-pfälzische
Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat sich schockiert über den
tödlichen Angriff auf einen Tankstellen-Kassierer im Streit um die
Makenpflicht gezeigt. «Der Schock sitzt tief, meine Gedanken sind bei
Familie und Freunden des Opfers», sagte sie der Deutschen
Presse-Agentur in Mainz. «Die Tat muss aufgeklärt, der Täter bestraft

werden.» Die Regierungschefin fügte hinzu: «Im Netz
instrumentalisieren Corona-Leugner bereits die Tat. Das beobachten
wir genau. In Rheinland-Pfalz verfolgen wir Hass und Hetze konsequent
und ziehen alle zur Verantwortung, die im Netz Hass säen.»