Firma für Orthopädietechnik wegen Bestechungsverdachts durchsucht

21.09.2021 16:18

Hamburg (dpa/lno) - Wegen Bestechungs- und Betrugsverdachts ist eine
Firma für Orthopädietechnik in Hamburg durchsucht worden. Die
Staatsanwaltschaft und das Dezernat Interne Ermittlungen der
Innenbehörde vollstreckten nach eigenen Angaben am Dienstag sechs
Durchsuchungsbeschlüsse in der Zentrale des Unternehmens, in
Privatimmobilien, einer Steuerkanzlei und einer Immobilienverwaltung.

Den Angaben zufolge besteht der Verdacht, dass der Hersteller
und Händler von Orthopädietechnik Ärzten finanzielle Vorteile gew
ährt
hat, damit diese ihren Patienten das Unternehmen als
bevorzugte Bezugsquelle empfahlen. Die Ermittlungen richten sich auch
gegen die betreffenden Ärzte. Die Ermittlungsbehörden stießen
aufgrund einer schriftlichen anonymen Anzeige auf den Fall.

Die Generalstaatsanwaltschaft wies darauf hin, dass für die
Beschuldigten bis zum rechtskräftigen Abschluss eines Strafverfahrens
die Unschuldsvermutung gilt.