Brandenburgs Hochschulen fahren Campusleben wieder hoch

18.09.2021 04:30

Wildau/Frankfurt (Oder) (dpa/bb) - Die Corona-Pandemie bestimmt zwar
auch im kommenden Wintersemester den Alltag an Brandenburgs
Hochschulen, doch das Campusleben soll zurückkehren. Ab Oktober
strebe die Hochschule einen Mix mit 50 Prozent Präsenzveranstaltungen
an, sagt der Sprecher der Technischen Hochschule Wildau, Mike Lange.
Vor allem der Labor- und Übungsbetrieb sei maßgeblich mit Praxis und
Präsenz verbunden.

Auch an anderen Hochschulen soll es ein «Hybrid-Semester» aus Online-
und Präsenzlehre geben. «Wir unternehmen Vorkehrungen wie die
3G-Regel, die für Lehrveranstaltungen gilt», sagt Frauke Adesiyan,
Sprecherin der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Um
das Leben auf dem Campus wieder in Gang zu bringen und die
Studierenden zu motivieren, haben einige Hochschulen auch eigens
Initiativen gestartet.