Düsseldorf führt 2G-Regel für städtische Veranstaltungen ein

17.09.2021 17:27

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Stadt Düsseldorf führt für ihre
Veranstaltungen vom 1. Oktober an die 2G-Regel ein. Zu städtischen
Veranstaltungen haben dann nur noch Geimpfte oder Genesene Zutritt,
ein negativer Corona-Test reicht nicht aus. Vom 1. November an soll
die Regel auch auf kulturelle Einrichtungen der Stadt ausgeweitet
werden, wie eine Sprecherin am Freitag mitteilte. «Der größtmöglich
e
Schutz für uns alle kann nur erreicht werden, wenn wir auf die
2G-Regel setzen, wie es andere Bundesländer bereits tun, und wir
würden uns freuen, wenn andere unserem Beispiel folgen würden», sagte

Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU).