Corona-Inzidenz in Thüringen erneut leicht gestiegen

17.09.2021 09:01

Erfurt (dpa/th) - Die Corona-Inzidenz in Thüringen steigt weiter
leicht an. Das Robert Koch-Institut bezifferte die Zahl der
Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen
am Freitag mit 52,2 (Vortag: 49,1). Bundesweit lag der Wert bei 74,7.

Die höchsten regionalen Werte haben in Thüringen derzeit der
Landkreis Gotha mit 86,9, der Wartburgkreis mit 76,3 und der
Landkreis Sonneberg mit 75,4. Eisenach registrierte laut RKI in den
vergangenen sieben Tagen keinen einzigen Infektionsfall.

Insgesamt meldete das RKI für Thüringen 235 Neuinfektionen und keinen

weiteren Todesfall.