Hit-Musicals feiern erste Broadway-Vorstellungen nach Pandemie

15.09.2021 06:58

New York (dpa) - Am New Yorker Broadway haben Tausende Zuschauer die
Rückkehr von gleich vier Erfolgs-Musicals nach der Corona-Pandemie
gefeiert. Der Komponist und einstige Hauptdarsteller Lin-Manuel
Miranda begrüßte unter begeistertem Applaus die Zuschauerinnen und
Zuschauer vor der Vorstellung des Polit-Musicals «Hamilton». Bei der
Disney-Adaption «The Lion King» hieß Julie Taymor die Besucher
willkommen, die einstige Regisseurin und Verantwortliche für die
spektakulären Kostüme der Show, die in der afrikanischen Tierwelt
spielt.

Auch das Hexen-Musical «Wicked» feierte seine Wiederaufführung im
Gershwin-Theater, mit 1933 Sitzen das größte unter den 41
Broadway-Theatern. Alle drei zählen zu den umsatzstärksten Shows des
weltberühmten Theaterviertels. Mit «Chicago» erlebte zudem eine seit

1996 laufende Erfolgsproduktion eine Wiederaufnahme. 

In allen Theatern müssen Zuschauer am Eingang einen vollständigen
Impfschutz gegen das Coronavirus nachweisen und während der
Vorstellung Masken tragen.

Der Dienstagabend war nach der Wiederaufnahme zweier kleinerer
Musicals und eines Theaterstücks das bisher bedeutendste Zeichen der
Rückkehr für die New Yorker Entertainmentszene. 2019 hatten die 41
Broadway-Theater rund 14,6 Millionen Tickets verkauft und damit etwa
1,8 Milliarden Dollar Umsatz erzielt - rund das Anderthalbfache der
gesamten Einspielergebnisse aller deutschen Kinos. Am 12. März 2020
waren die Vorstellungen in allen Theatern wegen der Corona-Pandemie
eingestellt worden.