Corona-Inzidenz in Thüringen steigt leicht an

14.09.2021 08:02

Erfurt (dpa/th) - Die Corona-Inzidenz in Thüringen ist leicht
gestiegen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) betrug die
Sieben-Tage-Inzidenz am Dienstag 47,5. Zum Vergleich: Am Montag lag
der Wert bei 45,4. Er gibt an, wie viele Neuansteckungen es je
100 000 Einwohner binnen einer Woche gegeben hat. Bundesweit lag die
Inzidenz am Dienstagmorgen bei 81,1.

Die höchsten regionalen Werte haben in Thüringen derzeit der
Landkreis Sonneberg mit 89,4, der Landkreis Hildburghausen mit 79,8
und Erfurt mit 75,3. Laut RKI wurde ein neuer Corona-Todesfall
gemeldet. Seit Beginn der Pandemie sind damit im Freistaat 4399
Menschen mit oder an dem Virus gestorben.