Bouffier präsentiert Beschlüsse des hessischen Corona-Kabinetts

13.09.2021 18:31

Wiesbaden (dpa/lhe) - Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) und
Gesundheitsminister Kai Klose (Grüne) werden an diesem Dienstag
(15.00 Uhr) in Wiesbaden die Ergebnisse aus der Sitzung des
hessischen Corona-Kabinetts präsentieren. Bouffier hatte vor dem
Treffen die Einführung eines Corona-2G-Modells für Gastronomen,
Veranstalter und Friseure als Möglichkeit ins Spiel gebracht.

Mit einem 2G-Modell sind Lockerungen für Menschen gemeint, die gegen
das Coronavirus geimpft oder von einer Erkrankung genesen sind. In
der öffentlichen Daseinsvorsorge, also etwa beim Besuch von Behörden,
soll es nach Ansicht des Regierungschefs in Hessen aber beim
3G-Modell bleiben, das auch negativ Getestete einschließt.

Bei den Corona-Zugangsregelungen für Ungeimpfte hält Bouffier die
Anwendung von PCR-Tests in bestimmten Bereichen für angebracht.
Geregelt werden soll im Corona-Kabinett auch die Frage nach
wegfallenden Quarantäne-Entschädigungen für Ungeimpfte. Die aktuelle

hessische Corona-Verordnung ist bis zum 16. September befristet.