31 neue Corona-Infektionen in MV - Inzidenz bei 38,7

13.09.2021 16:26

Rostock (dpa/mv) - In Mecklenburg-Vorpommern sind zum Wochenbeginn 31
Corona-Neuinfektionen registriert worden. Zuletzt haben sich binnen
einer Woche je 100 000 Einwohner 38,7 Menschen nachweislich mit dem
Coronavirus infiziert, wie das Landesamt für Gesundheit und Soziales
(Lagus) am Montag berichtete. Am Montag vor einer Woche hatte das
Lagus eine Sieben-Tage-Inzidenz von 34,5 und 19 Neuinfektionen
vermeldet.

Die Corona-Warnampel steht laut Lagus weiter für den Großteil des
Landes auf grün. Lediglich der Landkreis Nordwestmecklenburg wird
gelb eingestuft, hier liegt die Sieben-Tage-Inzidenz bei 74,1. Am
niedrigsten liegt sie mit 19,4 im Landkreis Mecklenburgische
Seenplatte.

Zwölf Corona-Patienten lagen Stand Montag auf der Intensivstation,
einer mehr als am Vortag. Die Zahl der an oder mit dem Virus
Gestorbenen seit Beginn der Pandemie blieb bei 1195. Insgesamt haben
sich in Mecklenburg-Vorpommern bislang 47 374 Menschen nachweislich
mit dem Virus infiziert, 45 125 gelten als genesen. Unter den
Ungeimpften liegt die Sieben-Tage-Inzidenz mit 76,2 deutlich höher
als bei Geimpften (13,1)

Den Angaben zufolge sind bislang 64,4 Prozent der Bevölkerung
mindestens einmal und 60,8 Prozent im Land vollständig gegen das
Coronavirus geimpft worden. Am Freitag hatten sich zahlreiche
Menschen im Rahmen des Landesimpftags immunisieren lassen. Im Rahmen
einer Aktionswoche gehen Bund, Länder und Kommunen diese Woche mit
Impfaktionen gezielt auf die Menschen zu, die bisher keine
Corona-Impfung erhalten haben.