Landesweite Inzidenz geht zurück

11.09.2021 12:11

Mainz (dpa/lrs) - Die Ausbreitung der Corona-Pandemie in
Rheinland-Pfalz hat sich zum Wochenausklang abgeschwächt. Die
Gesundheitsämter meldeten 315 neue Infektionen, wie das
Landesuntersuchungsamt am Samstag mitteilte. Die Sieben-Tage-Inzidenz
für die Neuansteckungen pro 100 000 Menschen sank von 99,6 auf 93,4.
Die sogenannte Hospitalisierungsinzidenz - die Zahl der
Covid-Krankenhausfälle pro 100 000 Einwohner innerhalb von sieben
Tagen - sank von 2,4 auf 2,3.

Aktuell sind in Rheinland-Pfalz 11 213 Menschen nachweislich mit dem
Virus Sars-CoV-2 infiziert (Stand 11.10 Uhr). Die Zahl der Toten im
Zusammenhang mit Covid-19 stieg um 2 auf 3947.

Die höchste Inzidenz bei Infektionen wurde in Neustadt an der
Weinstraße gemeldet mit 230,9 Ansteckungen auf 100 000 Einwohner
innerhalb von einer Woche. Am niedrigsten ist die
Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis Vulkaneifel mit 34,6.