Impfzentren melden mehr als 5300 Auffrischungsimpfungen

11.09.2021 03:45

Wiesbaden (dpa/lhe) - In den hessischen Impfzentren sind seit Beginn
des Monats mehr als 5300 Auffrischungsimpfungen gemacht worden. Das
teilte das Innenministerium in Wiesbaden mit. Die Möglichkeit besteht
für Menschen über 80 Jahren, Menschen mit Behinderungen und
Pflegebedürftige.

Daneben sind vor allem Hausärzte vor Ort sowie in Zusammenarbeit mit
den stationären Behinderten- und Pflegeeinrichtungen bei solchen
Impfungen im Einsatz. Mobile Teams unterstützen dabei. Unabhängig vom
bisherigen Impfstoff erfolgt die dritte Impfung mit den Wirkstoffen
von Biontech/Pfizer und Moderna.