Bericht: Irans Innenminister mit Coronavirus infiziert

08.04.2021 20:32

Teheran (dpa) - Der iranische Innenminister ist nach Angaben der gut
informierten Nachrichtenagentur Fars mit dem Corona-Virus infiziert.
Aus diesem Grund konnte Abdolresa Rahmani Fasli auch nicht an den
Sitzungen des Corona-Krisenstabs teilnehmen, wie Fars am Donnerstag
berichtete. Das Innenministerium hat Faslis Corona-Erkrankung
zunächst weder bestätigt noch dementiert.

Der Iran steckt seit Anfang der Woche in der vierten Corona-Welle.
Die Anzahl der neuen Corona-Fälle und der Todesfälle im Zusammenhang
mit dem Virus Sars-CoV-2 sind seitdem erneut drastisch gestiegen.
Binnen eines Tages wurden zuletzt 185 Todesfälle und 22 586
Neuinfektionen im Zusammenhang mit dem Virus erfasst, so das
Gesundheitsministerium am Donnerstag. Damit liege die Gesamtzahl der
Infizierten seit Ausbruch der Pandemie im Februar 2020 über 2
Millionen, die der Toten bei fast 64 000.