Berlin führt Testpflicht an den Schulen ein

08.04.2021 14:47

Berlin (dpa/bb) - Berlin führt eine Testpflicht für Schülerinnen und

Schüler ein. Darauf hat sich der Senat bei einer Telefonkonferenz am
Donnerstag geeinigt. Ab dem 19. April sollen zwei Tests pro Woche
verpflichtend sein, wie die Senatsverwaltung für Bildung nach der
Schalte mitteilte. Die Tests sollen dann nicht mehr zu Hause, sondern
in der Schule durchgeführt werden. In der Regel soll es außerdem
weiterhin Wechselunterricht in Lerngruppen mit halber Klassengröße
geben. Wie bisher bleiben die Jahrgangsstufen 7 bis 9 davon zunächst
ausgenommen. Sie sollen voraussichtlich ab dem 19. April folgen.