Offenbach schließt Kitas wegen Coronavirus - Nur Notbetreuung

07.04.2021 15:41

Offenbach (dpa/lhe) - Die Stadt Offenbach schließt vom kommenden
Montag an wegen steigender Infektionszahlen mit dem Coronavirus alle
Kindertagesstätten. Es gelte somit ein Betretungsverbot mit Ausnahme
einer Notbetreuung, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Alle
betroffenen Eltern seien mit Briefen informiert worden. Die Verfügung
gelte zunächst bis zum 30. April. In den Einrichtungen würden täglich

Kinder und Erwachsene zusammentreffen, Kinder würden keine Maske
tragen und Abstände seien nicht einzuhalten.

Das Gesundheitsamt habe für Kinder unter sechs Jahren ein hohes
Infektionsgeschehen verzeichnet. So sei alleine in der Osterwoche bei
27 Kita-Kindern eine Corona-Infektion diagnostiziert worden. Man habe
es zwischenzeitlich ausschließlich mit der hochansteckenden
britischen Virus-Variante zu tun. Infektionen würden von den Kindern
in die Familie getragen und so könnten viele Infektionsketten in Gang
gesetzt werden.