Woidke: Zahl der Intensivpatienten deutlich gestiegen

06.04.2021 17:57

Potsdam (dpa/bb) - Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke
(SPD) hat auf die wachsende Gefahr durch Mutanten des Coronavirus
hingewiesen. Diese seien deutlich ansteckender und gefährlicher,
warnte der Regierungschef am Dienstag nach der Kabinettssitzung. So
sei die Zahl der Patienten auf Intensivstationen in Brandenburger
Krankenhäusern von 86 am 15. März auf 136 am 5. April deutlich
gestiegen, mahnte er. «Wir haben uns entschieden, die Notbremse im
Land Brandenburg weiter und damit noch fester anzuziehen», sagte
Woidke zu den Konsequenzen der Landesregierung.