Bildungsministerin Ernst: 2 Millionen Tests an Schulen ausgeliefert

06.04.2021 17:48

Potsdam (dpa/bb) - An Brandenburger Schulen sind nach Angaben von
Bildungsministerin Britta Ernst (SPD) bereits zwei Millionen
Corona-Tests ausgeliefert worden. 500 000 weitere sollen kommen,
sagte die Minister am Dienstag nach der Kabinettssitzung in Potsdam.
Damit werde es eine neue Stufe der Sicherheit und des Schutzes auch
an den Schulen in Brandenburg geben. Für Schüler sowie Lehrkräfte und

sonstiges Personal gelte ein Betretungsverbot ab 19. April, wenn
nicht zwei negative Testergebnisse vorliegen.

Die Notbremse, die jetzt für weiterführende Schulen gezogen werden
musste, mache sie betroffen. «Das sind für Kinder und Jugendliche
sehr, sehr harte Entscheidungen», sagte Ernst. Es gehe nicht nur um
verpasstes Lernen in Mathe und Deutsch, sondern auch um soziales
Verhalten.