Experte: Zeit für Corona-Lockerungen noch nicht reif

06.04.2021 15:37

Saarbrücken (dpa/lrs) - Der Saarbrücker Pharmazie-Professor Thorsten
Lehr blickt skeptisch auf das am Dienstag gestartete Öffnungsmodell
im Saarland. «Das Konzept ist zwar grundsätzlich gut und sollte auch
in der Theorie funktionieren», sagte der Experte für Corona-Prognosen
der Deutschen Presse-Agentur in Saarbrücken. «In der Praxis hat es in
meinen Augen aber noch nicht gut funktioniert. Vor allem, und das ist
das Problem, weil es derzeit eine relativ hohe Inzidenz gibt und ein
steigendes Infektionsgeschehen.» In dieser Kombination sei das
sogenannte Saarland-Modell «nicht die richtige Lösung».

Das Beste für ein solches Projekt sei eine konstante Inzidenz, sagte
Lehr. «Sonst könnte unklar sein, ob eine steigende Inzidenz durch das
Modellprojekt oder durch ein allgemeines Infektionsgeschehen
verursacht wird.» Als «allgemein besten Wert» für ein solches Model
l
nannte Lehr eine Inzidenz «um 50». Im Saarland betrug die
Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000
Einwohnern binnen einer Woche, am Ostermontag etwa 91.

Die grundsätzliche Idee eines Lockdowns halte er für «richtig und
gut», sagte Lehr. «Ich halte Lockerungen derzeit nicht für richtig.
Wir müssen erst die Fallzahlen unter Kontrolle bekommen.»