Schulklassen 7 bis 13 in Halle nach Ostern im Distanzunterricht

01.04.2021 17:44

Halle/Magdeburg (dpa/sa) - Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 13 in
Halle sollen ab Dienstag wieder vollständig in den Distanzunterricht
wechseln. Davon betroffen seien allgemeinbildende Schulen,
berufsbildende Schulen, Schulen für Gesundheitsfachberufe sowie
Pflegeschulen, teilte das Bildungsministerium am Donnerstag mit.
Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand hatte zuvor um einen Beschluss
des Ministeriums gebeten. Zuletzt konnten die Schüler aller
Klassenstufen am Präsenzunterricht teilnehmen.

Von der Schließung ausdrücklich ausgenommen seien die Schuljahrgänge

1 bis 6 aller Schulformen und Förderschulen ab dem siebten
Schuljahrgang. Für sie findet nach Angaben des Ministeriums eine
Notbetreuung statt.

OB Wiegand hatte auf die Corona-Fallzahlen in der Stadt und
insbesondere bei den Kindern und Jugendlichen verwiesen. «Wir haben
das Bildungsministerium heute schriftlich gebeten, für die Schulen in
Halle ab der kommenden Woche die Umstellung auf Distanzunterricht zu
erlassen. Wir halten Einschränkungen im Schulbetrieb für dringend
nötig», hatte er am Donnerstag erklärt. Die Sieben-Tage-Inzidenz bei

Kindern im Grundschulalter liege aktuell bei rund 307, bei
Jugendlichen bei 312.