Erneut Ostern in der Pandemie - was in Thüringen möglich ist

01.04.2021 06:30

Die bunten Eier kann man auch im kleinen Familienkreis suchen.
Dennoch hätten sich viele Menschen auch im besonders
coronagebeutelten Thüringen zum Osterfest so etwas wie Normalität
gewünscht.

Erfurt (dpa/th) - Schon zum zweiten Mal überschattet die
Corona-Pandemie das Osterfest. Es wird wieder ein Fest mit
Einschränkungen.

FAMILIENBESUCHE: Von Karfreitag bis Ostermontag dürfen sich zwei
Haushalte mit insgesamt maximal fünf Personen treffen, zum Haushalt
gehörende Kinder unter 14 Jahren werden hier nicht eingerechnet. Vor
und nach Ostern bleibt es bei der bereits jetzt geltenden Regelung,
dass sich Angehörige eines Haushalts maximal mit einer weiteren
Person treffen dürfen, Kinder auch hier nicht eingerechnet.

AUSGANGSBESCHRÄNKUNGEN: Je nach Infektionslage vor Ort können in
Kommunen Ausgangsbeschränkungen gelten. So hat der Saale-Orla-Kreis
bereits angekündigt, dass die Menschen dort auch über Ostern und noch
bis zum 11. April nachts zwischen 22.00 Uhr und 5.00 Uhr nur aus
triftigem Grund ihr Haus oder ihre Wohnung verlassen dürfen.

GOTTESDIENSTE: Ostern mit der für Hoffnung stehenden biblischen
Geschichte von der Auferstehung des gekreuzigten Jesus Christus ist
neben Weihnachten das wichtigste Fest der Kirchen. Auch in der
Pandemie sind Gottesdienste mit Gläubigen in den Kirchen möglich, es
wird aber auch auf Live-Übertragungen im Internet und
Fernsehgottesdienste gesetzt. So wird die Feier der Osternacht im
Erfurter Mariendom vom MDR live im Internet gestreamt (3. April,
21.30 Uhr). Für Gottesdienste in den Kirchen gelten Hygienekonzepte.

OSTERFEUER: Normalerweise sind sie von Gründonnerstag an ein
Treffpunkt der Geselligkeit mit vielen Menschen, Bier und Bratwurst.
In Pandemiezeiten ist das nicht möglich. Das Verbot von
Veranstaltungen und Zusammenkünften im öffentlichen Raum gilt auch
für Osterfeuer.

CORONATESTS: Kostenlose Schnelltests sind in mehreren Landkreisen
auch an den Feiertagen möglich, zum Beispiel in Apotheken und von
Sozialverbänden betriebenen Testzentren.

IMPFUNGEN: Die Corona-Impfungen laufen auch über Ostern weiter. Laut
Kassenärztlicher Vereinigung arbeiten am Karfreitag und am
Ostermontag alle regionalen Impfstellen und -zentren, für die Termine
an diesen Tagen vereinbart wurden. An den anderen Tagen ist das
Impfzentrum auf der Erfurter Messe geöffnet.