Geflügelpest im Landkreis Meißen - Maßnahmen auch im Nachbarkreis

31.03.2021 13:14

Ortrand (dpa/sn) - Nach einem Ausbruch der Geflügelpest im Landkreis
Meißen sind auch im Nachbarkreis Bautzen Schutzmaßnahmen angeordnet
worden. Wie das Landratsamt Bautzen am Mittwoch mitteilte, wurde am
Dienstag in einem Hühnerbestand in Böhla bei Ortrand die Tierseuche
nachgewiesen. Es sei ein Beobachtungsgebiet eingerichtet worden, dass
sich in einem Umkreis von zehn Kilometern bis Königsbrück, Neukirch
und Schwepnitz erstrecke. Aus dem Areal dürfen nun keine Tiere und
Geflügelerzeugnisse herausgebracht oder verkauft werden. Das gelte
auch für Ostereier, teilte das Landratsamt mit. Zudem gelten in
Betrieben verschärfte Hygienevorschriften.