Corona-Inzidenz in Sachsen-Anhalt steigt weiter

30.03.2021 11:57

Magdeburg (dpa/sa) - Das Corona-Infektionsgeschehen in Sachsen-Anhalt
hat sich weiter verstärkt. Am Dienstag gab das Robert-Koch-Institut
(RKI) die Zahl der neuen Ansteckungen pro Woche und 100 000 Einwohner
mit 168,1 an. Am Montag hatte der Wert noch bei 167,2 gelegen, am
Sonntag bei etwa 151.

Bundesweit stieg die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz von 134,4 am
Montag auf 135,2. Sachsen-Anhalt rangiert hinter den Nachbarländern
Thüringen (237,6) und Sachsen (193,4) an dritter Stelle. Am Montag
trat die neue Corona-Landesverordnung in Kraft. Sie nimmt keine der
Öffnungen aus der vorigen Verordnung zurück, sondern ermöglicht
weitere Öffnungen im Rahmen von Modellprojekten.