Geburtshilfe im Landkreis Greiz coronabedingt ausgesetzt

30.03.2021 10:32

Greiz (dpa/th) - Mütter und Väter in spe im Landkreis Greiz müssen
für die Geburt ihres Babys benachbarte Krankenhäuser aufsuchen. Die
Hebammenbereitschaft im Kreißsaal des Kreiskrankenhauses Greiz könne
krankheits- und quarantänebedingt zurzeit nicht mehr abgesichert
werden, teilte das Krankenhaus am Montagabend auf seiner Homepage
mit. Werdende Eltern wurden an die Pleißental-Klinik Werdau als
nächstgelegenes Krankenhaus verwiesen. Auch im Helios
Vogtlandklinikum Plauen, im Heinrich-Braun-Krankenhaus Zwickau, im
SRH Waldklinikum Gera und im Klinikum Obergöltzsch Rodewisch stünden
Kreißsäle zur Verfügung. Für Fragen im Zusammenhang mit
geburtshilflichen und gynäkologischen Problemen könne das Team
telefonisch erreicht werden. Zuvor berichtete der Mitteldeutsche
Rundfunk (MDR) darüber.