Inzidenzwert in NRW steigt weiter - Auch Düsseldorf über 100

30.03.2021 07:52

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in
Nordrhein-Westfalen steigt weiter an. Nach Angaben des Robert
Koch-Instituts (RKI) von Dienstag kletterte die landesweite Inzidenz
pro 100 000 Einwohner in sieben Tagen auf 132,3. Am Vortag hatte die
wichtige Kennziffer noch bei 129,6 gelegen und eine Woche zuvor bei
etwa 109. Innerhalb von 24 Stunden wurden landesweit 2441
Neuinfektionen gemeldet. 38 weitere Todesfälle wurden gezählt.

Nur acht von 53 Kreisen und kreisfreien Städten lagen am Dienstag
noch unter dem Inzidenzwert von 100. Die niedrigsten Wocheninzidenzen
wiesen Höxter (65,6) und Münster (67,2) auf. Spitzenreiter war der
Märkische Kreis mit einem Wert von 232,6. Auch in der
Landeshauptstadt Düsseldorf überstieg die Wocheninzidenz am Dienstag
erstmals wieder die kritische Marke von 100 und lag bei 100,7.

Hält sich die Sieben-Tage-Kennziffer mehr als drei Tage über 100,
muss die sogenannte Corona-Notbremse gezogen werden. Die Kommunen
können allerdings Ausnahmen für Menschen mit tagesaktuellem negativen
Schnelltest erlauben.