Impfzentren in Sachsen bleiben an Osterfeiertagen geöffnet

29.03.2021 15:05

Dresden (dpa/sn) - In Sachsen wird auch an den Osterfeiertagen
geimpft. Die Impfzentren hätten geöffnet, sagte eine Sprecherin des
Gesundheitsministeriums am Montag auf Anfrage. Online könnten freie
Termine eingesehen und gebucht werden. In der Live-Übersicht finden
sich in den gut ein Dutzend Impfzentren nach aktuellem Stand vom
Montagmittag zwar nur vereinzelt Termine. Das könne sich aber
minütlich ändern, so die Ministeriumssprecherin. Am Wochenende etwa
hatte das Deutsche Rote Kreuz rund 30 000 Termine freigeschaltet. Die
Termine seien aber innerhalb weniger Stunden vergeben gewesen. In den
Impfzentren wird derzeit vor allem mit dem Präparat von Astrazeneca
geimpft.

Laut Übersicht des Robert Koch-Instituts (RKI) wurden in Sachsen
bisher mehr als 609 000 Erst- und Zweitimpfungen verabreicht. Mit gut
382 000 Erstimpfungen verbucht der Freistaat eine Impfquote von 9,4
Prozent und liegt damit unter dem Bundesdurchschnitt (10,8 Prozent).
Bei den Zweitimpfungen hingegen liegt Sachsen mit einer Quote von 5,6
Prozent bundesweit vorn.