7,8 Millionen Euro für Entzündungs- und Infektionsforschung im UKE

29.03.2021 11:48

Hamburg (dpa/lno) - Das Bundesforschungsministerium fördert die
Entzündungs- und Infektionsforschung im Universitätsklinikum
Hamburg-Eppendorf (UKE) mit 7,8 Millionen Euro. Durch das Programm
«iSTAR - integrative Advanced Clinician Scientists Targeting
Inflammatory and Infectious Disease» würden klinisch tätige
Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen aus den Bereichen Entzündung
und Infektion unterstützt, teilte das UKE am Montag mit. Außerdem
solle mit der Förderung eine schnelle Umsetzung der
Forschungsergebnisse in die Praxis erfolgen.