Corona-Impfstellen sind am Karfreitag und Ostermontag in Betrieb

29.03.2021 11:44

Erfurt (dpa/th) - Die Corona-Impfungen in Thüringen laufen nach
Angaben der Kassenärztlichen Vereinigungen auch über Ostern weiter -
allerdings sind nicht alle an sämtlichen Ostertagen geöffnet. Geimpft
werde am Karfreitag und am Ostermontag in allen regionalen
Impfstellen und -zentren, für die Termine an diesen Tagen vereinbart
wurden, sagte der KV-Impfmanager Jörg Mertz am Montag der Deutschen
Presse-Agentur. Am Ostersamstag und -sonntag ist hingegen nur das
Impfzentrum auf der Erfurter Messe geöffnet.

Dort würden Nachholtermine für Astrazeneca-Impfungen abgearbeitet,
die wegen des zwischenzeitlichen Verwendungsstopps für dieses Vakzin
kurzfristig abgesagt worden waren, erklärte Mertz. «Wir hätten am
Samstag und Sonntag gern landesweit geimpft, aber wir haben dafür
keinen Impfstoff.»

Nach Ostern sollen die Hausärzte in ihren Praxen mit den
Corona-Impfungen beginnen. Sie sollen laut Kassenärztlicher
Bundesvereinigung (KBV) voraussichtlich ab dem 7. April starten.
Dafür steht zunächst allerdings nur sehr wenig Impfstoff zur
Verfügung.