3500 Menschen bei «Querdenker»-Demo in Sinsheim - 387 Platzverweise

28.03.2021 23:37

Sinsheim (dpa) - Im Raum Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) waren am
Sonntag nach Angaben der Polizei rund 3500 Menschen unterwegs, um an
einer Kundgebung der «Querdenker»-Bewegung teilzunehmen. Weil zu der
angemeldeten Kundgebung nur 800 Teilnehmer zugelassen waren, kam es
demnach an verschiedenen Orten in der Stadt zu größeren
Menschenansammlungen mit zum Teil mehreren hundert Menschen. Die
Polizei sprach nach eigenen Angaben gegen 387 Menschen Platzverweise
aus, rund 600 Menschen wurden den Angaben zufolge wegen Verstößen
gegen die Corona-Verordnung angezeigt. Die Beamten registrierten neun
Straftaten, unter anderem eine gefährlichen Körperverletzung gegen
einen Polizisten und einen Verstoß gegen das Waffengesetz. Die
Kundgebung selbst verlief laut Polizei «überwiegend störungsfrei».