Corona-Notbremse in Bremen: Museen dicht, Sport nur noch allein

26.03.2021 19:20

Bremen (dpa/lni) - In der Stadt Bremen gelten ab dem kommenden Montag
wieder verschärfte Corona-Regeln. Unter anderem werde das
Terminshopping ausgesetzt, teilte der Senat am Freitag mit. Museen,
Ausstellungen und botanische Gärten werden wieder für den
Publikumsverkehr geschlossen. In der Stadt Bremen habe die
Ansteckungsrate drei Tage in Folge über 100 Infektionen auf 100 000
Einwohner in einer Woche gelegen. Der genaue Freitagswert betrug
109,8.

Bürgermeister Andreas Bovenschulte (SPD) hatte die Verschärfungen
schon am Donnerstag angekündigt. Die sogenannte Notbremse ist in
Beschlüssen der Ministerpräsidentenkonferenz vorgesehen. Zu den
Regeln ab Montag gehört auch, dass Sport im Freien nur noch allein,
zu zweit oder mit Mitgliedern des eigenen Haushalts erlaubt ist.
Und: Wenn Personen aus mehr als zwei Haushalten in einem Fahrzeug
fahren, müssen Mund-Nasen-Bedeckungen getragen werden.

In der noch stärker betroffenen Stadt Bremerhaven lag die Inzidenz
rechnerisch bei 227,0 Neuansteckungen auf 100 000 Bewohner binnen
sieben Tagen.