Malu Dreyer macht Corona-Schnelltest - «Einfach und hilft uns allen»

26.03.2021 16:15

Mainz (dpa/lrs) - Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat in einer
der 879 öffentlichen Teststationen in Rheinland-Pfalz einen
Schnelltest gegen das Coronavirus gemacht. «Das geht ganz einfach,
ich mache das ganz oft, weil ich auch sicher sein möchte», sagte die
SPD-Politikerin am Freitag in Mainz in dem Zentrum. «Es geht schnell,
es ist eine Kleinigkeit, es kostet nichts und es hilft uns allen, die
Pandemie unter Kontrolle zu halten.» Dreyer forderte die Bürger auf,
sich auch regelmäßig testen zu lassen. «Solange die meisten nicht
geimpft sind, ist es besonders wichtig, dass wir testen, testen,
testen.» Gerade vor Ostern sei es ganz besonders wichtig, dass die
Bürger und Bürgerinnen diese «tollen Angebote» annähmen.

Die landesweite Inzidenz mit Corona-Infektionen war am Freitag auf
97,3 gestiegen - der höchste Wert seit zwei Monaten und deutlich
höher als vor einer Woche mit 73,9. Die Pandemie begann in
Rheinland-Pfalz Ende Februar 2020 mit einem positiven Test in
Koblenz. Seitdem haben sich in dem Bundesland nachweislich 113 477
Menschen mit Sars-CoV-2 infiziert.