Polizei kündigt scharfe Kontrollen bei Corona-Demos in Darmstadt an

26.03.2021 15:56

Darmstadt (dpa/lhe) - Für die am Sonntag in Darmstadt geplanten
Anti-Corona-Demonstrationen hat die Stadt strenge Auflagen erteilt.
Unter anderem müssen sämtliche Teilnehmer der Kundgebungen die wegen
der Pandemie geltenden Sicherheitsabstände einhalten und
Mund-Nasen-Bedeckungen tragen. Die Polizei kündigte am Freitag an,
die Einhaltung der Verfügungen scharf und konsequent zu
kontrollieren.

Es sei ihre Aufgabe, dafür Sorge zu tragen, «dass diese Regeln zum
Schutz der Bevölkerung eingehalten werden», hieß es in einer
Mitteilung. Zugleich riet sie Autofahren, die Innenstadt zu meiden.
Es könne wegen der Kundgebungen und des damit verbundenen
Polizeieinsatzes zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kommen.

Gleich an mehreren Orten der südhessischen Stadt sind Veranstaltungen
geplant: Eine von Kritikern der Corona-Beschränkungen angemeldete
Demonstration mit erwarteten 900 Teilnehmern wurde bereits am
Mittwoch von den Behörden vom Karolinenplatz auf den
Böllenfalltor-Parkplatz im Südosten der Stadt verlegt. Parallel dazu
finden mehrere Gegendemonstrationen statt.

Am vergangenen Wochenende hatte es bei einer Demonstration gegen
Corona-Auflagen in Kassel mit mehr als 20 000 Teilnehmern
gewalttätige Auseinandersetzungen gegeben. Die Polizei war wegen
ihres zurückhaltenden Konzeptes in die Kritik geraten.