Laumann: Test-Strategie in Kommunen «sinnvolle Maßnahme»

26.03.2021 12:27

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nordrhein-Westfalens Gesundheitsminister
Karl-Josef Laumann (CDU) hat die nur eingeschränkt für das Land
geltende Corona-Notbremse gerechtfertigt. Es sei eine «sinnvolle
Maßnahme», dass Kommunen mit einer Wocheninzidenz über 100 Ausnahmen

für Menschen mit tagesaktuellem negativem Test erlauben könnten,
sagte Laumann am Freitag in Düsseldorf. Es gebe inzwischen fast 5000
zugelassene Testzentren in NRW. Es bestehe ein Interesse daran, dass
diese auch genutzt würden.

Den Menschen solle auch «ein praktischer Anreiz» gegeben werden, sich
testen zu lassen. Mit einem negativen Test könnten sie dann wieder
mit Termin in den Baumarkt, in Geschäfte oder mit den Kindern in den
Zoo gehe. «Wir müssen noch lange mit dem Virus leben», sagte Laumann.