Stadt Speyer erlässt neue Allgemeinverfügung

25.03.2021 18:59

Speyer (dpa/lrs) - Wegen hoher Corona-Infektionszahlen erlässt die
Stadt Speyer eine Allgemeinverfügung, die an diesem Freitag (26.3.)
in Kraft tritt und bis zum Ablauf des 5. April gilt. Bestandteile
sind unter anderem eine Ausgangsbeschränkung zwischen 21.00 Uhr und
5.00 Uhr sowie Treffen im öffentlichen Raum nur noch mit Angehörigen
des eigenen Hausstands und einer Person eines weiteren Hausstands.

«Auch wenn es uns allen schwer fällt, das öffentliche Leben wieder
zurückfahren zu müssen, so ist es doch der richtige Schritt
angesichts der hohen Infektionszahlen in unserer Stadt», sagte
Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler (SPD) einer Mitteilung zufolge.

Speyer lag den dritten Tag in Folge über einer Sieben-Tage-Inzidenz
von 100 bei den Corona-Neuinfektionen. Öffnungsschritte der
vergangenen Woche müssen dann wieder rückgängig gemacht werden.