1342 neue Corona-Fälle in Hessen registriert

25.03.2021 17:10

Frankfurt/Berlin (dpa/lhe) - Binnen 24 Stunden sind in Hessen weitere
1342 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden, wie aus
Daten des Robert Koch-Instituts (Stand 03.09 Uhr) vom Mittwoch
hervorgeht. Damit steigt die Zahl der Fälle seit Beginn der Pandemie
insgesamt auf 208 137. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich am
Mittwoch um 16 auf 6198.

Landesweit lag die Inzidenz bei 118,4. Dieser Wert gibt die Zahl der
Neuinfektionen in den letzten sieben Tagen pro 100 000 Einwohner
wieder. Am Mittwoch vor einer Woche lag die Inzidenz hessenweit bei
93,4.

Die höchste Inzidenz in Hessen wies mit einem Wert von 248,5 der
Landkreis Hersfeld-Rotenburg auf. Auch die Stadt Offenbach lag mit
einer Inzidenz von 204,9 über der Marke von 200. In insgesamt elf
Städten und Landkreisen in Hessen lag die Inzidenz am Mittwoch unter
100. Am niedrigsten war der Wert mit 66,8 im Rheingau-Taunus-Kreis.

Auf den Intensivstationen hessischer Krankenhäuser lagen nach Daten
des Intensivregisters der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung
für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) 316 Covid-19-Patienten, 153
von ihnen wurden beatmet (Stand 16.19 Uhr). 1738 von 1962 verfügbaren
Intensivbetten waren belegt, auch von Menschen mit anderen
Krankheiten.

Bis einschließlich Mittwoch wurden in Hessen laut RKI 616 264
Menschen gegen das Coronavirus geimpft. Davon haben 276 002 Menschen
bereits ihre zweite Impfdosis erhalten.