Corona-Inzidenz in Rheinland-Pfalz steigt weiter

Mainz (dpa/lrs) - Die Sieben-Tage-Inzidenz in Rheinland-Pfalz hat den
achten Tag in Folge einen Höchststand erreicht. Am Sonntag ermittelte
das Landesuntersuchungsamt 666,4 Infektionen auf 100 000 Einwohner in
einer Woche. Ein Tag zuvor waren es 634,7.

Die Gesundheitsämter des Landes erfassten 2126 Neuinfektionen binnen
eines Tages (Stand 11.10 Uhr). Auch die in den vergangenen Wochen
kaum veränderte Hospitalisierungsinzidenz steigt inzwischen weiter.
Dieser Wert kletterte von 5,17 am Samstag auf 5,32 am Sonntag. Dies
ist der höchste Wert seit der regelmäßigen Erfassung durch das
Landesgesundheitsamt im September 2021. Die Zahl der gemeldeten
Todesfälle von Covid-19-Patienten blieb unverändert bei 4767.

Auf den Intensivstationen der Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz wurden
am Sonntag 78 Covid-19-Patienten behandelt, wie aus Daten der
Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und
Notfallmedizin (Divi) hervorgeht (Stand 12.05 Uhr). 40 von ihnen
mussten beatmet werden.