Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval sagt Präsenzveranstaltung ab

16.10.2020 17:58

Koblenz (dpa/lrs) - Wegen der steigenden Corona-Zahlen macht die
Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK) am 11.11. keine
Präsenzveranstaltung im Zentrum der Rhein-Mosel-Stadt. «Wir haben
immer betont, dass wir mit unserem gemeinsamen Narrenschiff auf Sicht
fahren und die Lage immer im Auge behalten», teilte AKK-Präsident
Christian Johann am Freitag mit. Die steigenden Zahlen und die damit
verbundenen Einschränkungen ließen es nicht zu, positive Stimmung mit
einer solchen Veranstaltung zu erzeugen. «Ein verantwortungsvoller
Umgang mit der zur Zeit vorherrschenden Lage lässt dem Koblenzer
Karneval keine andere Möglichkeit.»

Der Vorstand der AKK, des Dachverbands der 43 Karnevalsvereine in
Koblenz, habe die Entscheidung ohne behördliche Anweisung in einer
Sitzung getroffen. Am 11.11. um 11.11 Uhr werde die Gemeinschaft mit
einer Videobotschaft auf die kommende Session einstimmen, hieß es.
Man rate den angeschlossenen Vereinen dringend, am 11.11. ebenfalls
von öffentlichen Veranstaltungen abzusehen.