343 neue Corona-Fälle in Rheinland-Pfalz

16.10.2020 17:06

Mainz (dpa/lrs) - Die Zahl der neu gemeldeten Corona-Infektionen in
Rheinland-Pfalz ist binnen 24 Stunden um 343 gestiegen. Das teilte
das Gesundheitsministerium in Mainz am Freitag mit (Stand 14.10 Uhr).
Zum Vergleich: Am Donnerstag war die Zahl um 237 gestiegen.

Insgesamt seien seit Beginn der Pandemie 13 217 bestätigte Fälle
registriert worden, hieß es am Freitag. 2566 Menschen im Bundesland
seien aktuell mit dem Coronavirus infiziert. 10 338 Menschen gelten
als genesen. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus
stieg um einen Fall auf 263.

Im Corona-Hotspot des Landes, dem Landkreis Bitburg-Prüm, blieb der
Wert der Corona-Infektionen pro 100 000 Einwohner mit 135 recht hoch.
Mit einem Wert von 71 überschritt auch der Kreis Birkenfeld den
Signalwert. «Das Hochschnellen ist vor allem auf eine Nachmeldung von
Corona-Infektionen aus der US-Militärgemeinde zurückzuführen», teil
te
das Ministerium dazu mit. Der Leiter der regionalen Task Forces,
Detlef Placzek, habe für diesen Samstag eine lokale Task Force
einberufen, um über die weiteren Maßnahmen zu beraten.