Kabinett beschließt Sperrstunde für Regionen mit hohen Corona-Zahlen

15.10.2020 14:10

München (dpa/lby) - In bayerischen Regionen mit hohen Corona-Zahlen
gelten künftig strikte Sperrstunden in der Gastronomie. Bei mehr als
35 Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen müssen
Gaststätten um 23.00 Uhr schließen, zudem darf dann an Tankstellen
kein Alkohol mehr verkauft werden, und es gilt dann ein Alkoholverbot
auf öffentlichen Plätzen. Bei einer Sieben-Tages-Inzidenz von mehr
als 50 gelten die Sperrstunde und die beiden anderen Verbote schon ab
22.00 Uhr. Das hat das Kabinett am Donnerstag beschlossen.

151410 Okt 20