RKI: Mehr als 600 neue Corona-Fälle in Hessen

15.10.2020 08:16

Wiesbaden/Berlin (dpa/lhe) - Die Zahl der neuen Corona-Infektionen
steigt in Hessen weiter deutlich an. Nach Zahlen des Robert
Koch-Instituts in Berlin vom Donnerstag wurden innerhalb eines Tages
weitere 662 Fälle bestätigt. Zwei Menschen starben demnach an den
Folgen einer Infektion, insgesamt gibt es damit bisher 569
Todesfälle. Seit Beginn der Pandemie wurden 23 481 Infektionen
gemeldet.

Zu den Corona-Hotspots in Hessen gehören weiterhin mehrere Städte und
Kreise: Kassel hat eine Sieben-Tage-Inzidenz von 97,5 - das ist die
Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner innerhalb binnen sieben
Tagen. Als kritische Schwelle gilt der Wert 50. In der Stadt
Offenbach liegt die Inzidenz bei 89,8, im Kreis Groß-Gerau bei 71,4.
Frankfurt weist einen Wert von 69,2 auf, der Main-Taunus-Kreis einen
von 54,9 auf.

Es ist möglich, dass einzelne von Kommunen gemeldete Zahlen
abweichen, da die Kreise die Daten mit Zeitverzögerung weitergeben.
Zahlen, die die Kreise selbst nennen, sind in der Regel neuer als die
aus Berlin oder Wiesbaden.