Dortmund überschreitet Corona-Warnstufe

15.10.2020 05:59

Dortmund (dpa/lnw) - Dortmund hat nach Angaben des Robert
Koch-Instituts vom Donnerstagmorgen die wichtige Grenze von 50
gemeldeten Corona-Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen einer
Woche überschritten. Wie von der Stadt erwartet, lag sie mit dem Wert
50,7 knapp über der Schwelle. Damit gelten zunächst die strengeren
Regelungen der Landesregierung für Corona-Hotspots. Die Stadt
Dortmund will darüber hinausgehende Maßnahmen mit dem Land abstimmen,
wie sie bereits am Mittwoch mitgeteilt hatte. Schon Anfang der Woche
hatte Dortmund die Maskenpflicht verschärft, sie gilt beispielsweise
auch in der Fußgängerzone.