Weil: Neue Corona-Beschlüsse bestätigen Kurs Niedersachsens

15.10.2020 00:46

Hannover (dpa/lni) - Ministerpräsident Stephan Weil sieht den
niedersächsischen Kurs in der Corona-Pandemie durch die Beschlüsse
beim Bund-Länder-Gipfel bestätigt. Die vereinbarten Schritte bei
steigenden Neuinfektionen seien in Niedersachsen bereits
grundsätzlich Bestandteil des Handlungskonzeptes, teilte die
Staatskanzlei in der Nacht zu Donnerstag mit. «Die einzelnen
Beschlüsse werden nun in Niedersachsen im Detail mit den Beteiligten
zu beraten sein», sagte der Sozialdemokrat.

Weil empfahl den Bürgern, auf nicht notwendige Reisen in besonders
betroffene Gebiete zu verzichten. Er unterstrich auch die Rolle der
Beschäftigten im Gesundheitssektor. Ihnen sei die vergleichsweise
gute Pandemiebekämpfung in Niedersachsen und Deutschland zu
verdanken. Weil sie teils an ihre Belastungsgrenze kämen, begrüße er

die weitere Unterstützung der Behörden durch Bund und Länder.

Bund und Länder hatten sich am Mittwoch auf einheitliche Regeln für
Städte und Regionen mit hohen Infektionszahlen verständigt. Dazu
gehören eine Ausweitung der Maskenpflicht, eine Begrenzung der
Gästezahl bei privaten Feiern, Kontaktbeschränkungen im öffentlichen

Raum und eine Sperrstunde für die Gastronomie. Noch härtere Maßnahmen

schließen sie nicht aus, sollte sich die Infektionslage in den
kommenden zehn bis zwölf Tagen nicht bessern.