128 neue bestätigte Covid-Infektionen im Saarland

14.10.2020 19:26

Saarbrücken (dpa/lrs) - Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten
Menschen im Saarland hat sich am Mittwoch gegenüber dem Vortag um 128
Fälle erhöht. Die Gesamtzahl der seit Beginn der Pandemie Erkrankten
liege daher bei 4040, teilte das Gesundheitsministerium in
Saarbrücken mit (Stand: 18.00 Uhr). Die Tendenz ist steigend: Am
Dienstag lag das Plus bei 97. Die Zahl der bestätigten Todesfälle
bleibt unverändert bei 177.

Am Mittwoch gab es 1511 positiv bestätigte Fälle im Regionalverband
Saarbrücken, dahinter folgten der Kreis Saarlouis mit 808 und der
Saarpfalz-Kreis sind es 558. Als geheilt gelten im Saarland seit
Beginn der Pandemie 3327 Menschen. 536 Personen habe eine akute
Infektion. Von den an Covid-19 Erkrankten werden aktuell 24 stationär
behandelt - 10 liegen auf der Intensivstation.

Bei der Zahl der Infektionen pro 100 000 Einwohner in den vergangenen
sieben Tagen überschritt am Mittwoch auch der Landkreis Merzig-Wadern
die als kritisch geltende Schwelle von 50: Er lag nach eigenen
Angaben bei einer so genannten Inzidenz von 51,3 und wurde als
Risikogebiet ausgewiesen. Zuvor hatten die Landkreise Neunkirchen und
St. Wendel bereits diese Einstufung erhalten.